Häufig gestellte Fragen

Viele Fragen zum Thema Energiegemeinschaften sind heute schon klar zu beantworten und einiges wird sich dann mit den bevorstehenden Gesetzesbeschlüssen aufklären.

Allgemein

Was ist eine Energiegemeinschaft?

Eine Energiegemeinschaft ist eine Rechtsperson (d.h. ein Verein, eine Genossenschaft oder ein Unternehmen), die Energie erzeugt, verbraucht, speichert oder verkauft und es ermöglicht, die innerhalb der Gemeinschaft erzeugte Energie gemeinsam zu nutzen. Es gibt zwei Arten von Energiegemeinschaften, die Bürger-Energiegemeinschaft (BEG) und die Erneuerbaren-Energiegemeinschaft (EEG). Der rechtliche Rahmen für Energiegemeinschaften ist im EAG (Erneuerbaren Ausbaugesetz) festgelegt, welches am 07. Juni 2021 beschlossen wurde. Seit 27. Juli 2021 ist es in Kraft getreten und wenn alle dafür nötigen Verordnungen erlassen sind kann der Energieaustausch zwischen Nachbarn starten.

Warum setzt 7Energy auf Blockchain-Technologie?

Nachdem die Einsparungen für eizelne Teilnehmer in einer Energiegemeinschaft zwischen 0 und 100€ / Jahr liegen, haben wir uns dazu entschieden die Generierung von zusätzlichen Einkünften zu ermöglichen und gleichzeitig die Verwaltungskosten zu minimieren. In einem ersten Schritt ersetzen wir daher das übliche Bankkonto durch ein Blockchain-Konto. Das ist aber nur der Anfang eines wesentlich umfangreicheren Ökosystems, wo man gemeinschaftlich Vermögen verwalten und investieren kann oder die eigene Regionalwährung als Zahlungsmittel verwendet.

Warum setzt 7Energy auf Energiegemeinschaften nach einer Selbstoptimierung?

Am einfachsten lässt sich der eigene Haushalt energietechnisch optimieren und dort liegt auch der größte Nutzen. Die Teilnahme an Energiegemeinschaften hat dann aber weitere finanzielle Vorteile (geringere Steuern, Abgaben und Netzgebühren) UND hilft dabei das heutige Energienetz regionaler und widerstandsfähiger gegen Blackouts zu gestalten. Damit ergeben sich Vorteile für alle Mitwirkenden, weil man nicht nur direkt finanziell profitiert, sondern auch der Netzausbau in Richtung mehr Erneuerbare günstiger wird und damit alle indirekt profitieren.

Können bei einer Bürger-Energiegemeinschaft alle mitmachen?

Ja, ohne weitere Einschränkungen. Also Bürgerinnen und Bürger, jeder klein- und mittelständige Betrieb aber auch Großbetriebe, jede Gemeinde und andere öffentliche Einrichtungen ohne räumliche Einschränkung. Weil aber die Prozesse der österreichischen Energiewirtschaft noch nicht ausreichend umgestellt sind, können sich Bürger-Energiegemeinschaften vorerst nur im Strom-Netzgebiet eines Betreibers gründen. Aktuell ist geplant, dass diese Beschränkung dann 2023 aufgehoben wird.

Können bei einer Erneuerbaren-Energiegemeinschaft alle mitmachen?

Ja, solange man kein Großunternehmen ist. Also Bürgerinnen und Bürger, jeder Klein- und mittelständige Betrieb, jede Gemeinde und andere öffentliche Einrichtungen in der näheren Umgebung. In Österreich wird die 'nähere Umgebung' über das Stromnetz definiert, wobei alle Netzteilnehmende, die über die Netzebene 5 (das ist die 20kV – Ebene) miteinander verbunden sind, an einer gemeinsamen EEG teilnehmen können. Sind alle Mitwirkende sogar nur über den gleichen Niederspannungstransformator (Netzebene 7) verbunden, ergeben sich zusätzlich finanzielle Vorteile.

Ab wann kann man eine Energiegemeinschaft gründen?

Im Grunde ab sofort, aber, weil der Aufwand und die Beschränkungen noch überproportional hoch sind, raten wir vorläufig zur Selbstoptimierung, bevor man sich dann zu einer Energiegemeinschaft zusammenschließt oder einer beitritt. Wir helfen allen die jetzt schon loslegen wollen über unser 7Energy Forum und unterstützen die Diskussion unter Gleichgesinnten.

Wobei hilft mir / uns die 7Energy Plattform?

Es gibt vier Phasen der Unterstützung:

  • Phase 1: Gemeinschaft bilden - Ein Zusammenschluss aller die ohne Bankkonto und mit Blockchain-Token arbeiten wollen.
  • Phase 2: Kraftwerke bauen - Das kleinste Kraftwerk ist der eigene Haushalt und beim Ausbau helfen wir uns gegenseitig.
  • Phase 3: Energiegemeinschaften gründen - Der Zusammenschluss in einem Verein und dem Finanzmanagement über die Blockchain eröffnet neue und lukrative Einkunftsmöglichkeiten.
  • Phase 4: Energiewende beschleunigen - Die Energiedaten aller Teilnehmer und Kryptowährungen helfen beim beschleunigten Ausbau der Energiegemeinschaften.

Wir möchten möglichst früh dabei sein, was müssen wir tun?

Das geht ganz einfach über den Button 'Kostenlos registrieren' um mit anderen im 7Energy Forum über deine konkreten Schritte zur Selbstoptimierung und deinem eigenen 'Kraftwerksbau' zu diskutieren. Gemeinsam werden wir über die Erfahrungen und das Wissen aller Teilnehmer*innen die bestmöglichen Vorbereitungen für erfolgreiche Energiegemeinschaften schaffen.

Wem gehört die 7Energy Plattform?

Vorläufig ist es noch ein Projekt der lab10 collective eG, einer auf Blockchain spezialisierten, gemeinwohlorientierten Genossenschaft. In Phase 3 ist es aber wahrscheinlich, dass sich daraus eine eigene Organisation entwickelt, die wahrscheinlich die Eigentumsverhältnisse und Mitspracherechte über Blockchain-Token regeln wird.

Ist die 7Energy Plattform auf Österreich beschränkt?

Nein. Österreich ist ein wichtiger Startpunkt, aber nachdem Energiegemeinschaften auf einer EU-Initiative und damit EU-Recht basieren, ist eine Skalierung in alle Länder der EU vorgesehen. Darüber hinaus ist es auch leicht vorstellbar, dass die speziellen Kenntnisse, Erfahrungen und Fähigkeiten innerhalb der 7Energy Plattform auch Menschen außerhalb der EU bei der Umsetzung der Energiewende unterstützen kann.

Technisch

Benötige ich ein Wallet?

Ja. Für den Umgang mit Blockchain-Token ist es nötig sich eine Wallet App auf dem Smartphone zu installieren.

Welche Wallet App wird empfohlen?

Für Android empfehlen wir das Minerva Wallet. Für iOS das AlphaWallet oder imToken. Eine wichtige Voraussetzung für zukünftige Blockchain-Applikationen ist die Unterstützung der Gnosis Chain (ehemalige xDai Chain) und Verbindungen über WalletConnect durch das jeweilige Wallet.

Welche Blockchain wird verwendet?

Wir werden auf der Gnosis Chain (ehemalige xDai Chain) starten, weil diese Blockchain schnell und zuverlässig ist und mit geringen Transaktionsgebühren aufwarten kann. Sie gehört weiters zu einem der weltweit effizientesten Blockchain-Systemen mit ca. 300 Mal geringeren Energiebedarf als eine Visa-Transaktion.

Benötige ich zusätzliche Messgeräte?

Nein, wenn du in Phase 3 in eine Energiegemeinschaft einsteigst. Für alle Anderen geht es zuerst mal darum die Selbstoptimierung voranzutreiben, egal ob durch Photovoltaik-Anlagen oder durch Batteriespeicher und andere Optimierungsmaßnahmen mittels Energiemanagement-Systemen. Hierfür sind natürlich verschiedenste Messgeräte und Softwaresysteme nötig.

Benötige ich in einer Energiegemeinschaft einen Smart Meter?

Ja. Damit die Bilanzierung zwischen Stromproduktion und -verbrauch auch ordentlich durchgeführt werden kann, benötigt man einen Smart Meter der lt. Gesetz vom Netzbetreiber zur Verfügung gestellt werden muss. Sollte bei dir noch kein Smart Meter installiert sein wende dich bitte an deinen Netzbetreiber.

Was passiert mit meinen Smart Meter Daten?

Die Daten der Stromproduktion und des -verbrauchs werden, wie vom Gesetz vorgeschrieben, durch den Netzbetreiber eingesammelt und für die Abrechnung verwendet. Die registrierten Energiegemeinschaften bekommen dann die Daten vom Netzbetreiber und die 7Energy Plattform sorgt dafür, dass die Abrechnung zwischen allen Teilnehmer*innen vollautomatisch über das verwendete Blockchain-System erfolgt.

Die 7Energy Plattform vertritt hier eine klare Position: Deine Daten gehören dir und du entscheidest was damit passieren darf.

Organisatorisch

Was ist eine Dezentrale Autonome Organisation (DAO)?

Eine Dezentrale Autonome Organisation (DAO) ist eine Organisation die auf einem Blockchain-System aufbaut und üblicherweise das gesamte Finanzmanagement und Abstimmungen verschiedenster Art über die DAO spezifischen Token organisiert. Damit lassen sich Finanzflüsse automatisch dokumentieren und lenken, aber auch neue Abstimmungslogiken implementieren die z.B. Minderheiten mehr Stimmgewicht geben. Weil DAO's alles über digitale Signaturen steuern, kann eine hohe Sicherheit gewährleistet werden ohne den Verwaltungsaufwand steigern zu müssen.

Was ist die optimale Zusammensetzung einer Energiegemeinschaft?

Oft entsteht eine Energiegemeinschaft aus dem Wunsch den eigenen PV-Strom nicht mehr billig an die ÖMAG oder den Energieversorger abgeben zu müssen und deshalb ist es wichtig in einer Energiegemeinschaft eine gute Mischung aus Produzenten und Verbrauchern zu haben. Als Startpunkt sollte man, wenn möglich, ein Verhältnis von 50/50 anstreben, aber bis dann auch großere Energiegemeinschaften möglich werden (vstl. 10/2022 bei EEGs bzw. 04/2023 bei BEGs) kann ja schon mal an der Selbstoptimierung gearbeitet werden.

Welche Organisationsform kommt für Energiegemeinschaften in Frage?

Jede Organisationsform, die eine Rechtsperson darstellt ist grundsätzlich möglich, d.h. Vereine, Genossenschaften, Personen- und Kapitalgesellschaften. Wir denken aber, dass der Verein die bevorzugte Organisationsform sein wird, weil es nur da die benötigte Flexibilität in Kombination mit geringen Kosten gibt. In bestimmten Fällen könnten auch Genossenschaften oder klassische Kapitalgesellschaften sinnvoller sein. Über die 7Energie Plattform wird es in der Phase 3 dann entsprechende Vorlagen für die Vereinsgründung geben, damit die rechtlich-organisatorische Pflicht erfüllt werden kann auch wenn Vieles eher über die jeweilige DAO erledigt wird.

Wirtschaftlichkeit

Ist es wirtschaftlich meinen Haushalt zu optimieren?

Das hängt natürlich von einigen Faktoren ab, aber angesichts der laufend steigenden Energiepreise und der stark fallenden Photovoltaik und Batteriespeicherlösungen, sind viele Anlagen oft schon an 4-5 Jahren amortisiert. Wenn man einen gut dimensionierten Batteriespeicher im Haushalt hat, dann bekommt man in der Regel gleich noch eine Krisenvorsorge für ein Blackout mitgeliefert. Es formieren sich außerdem schon jetzt neue Märkte, wo man dann Speicherkapazitäten handeln kann und extra Geld verdient.

Darf eine Energiegemeinschaft profitorientiert sein?

Der Hauptzweck einer Energiegemeinschaft liegt nicht im finanziellen Gewinn, sondern vorrangig darin, ihren Mitgliedern oder den Gebieten, in denen sie tätig ist, ökologische, wirtschaftliche oder sozialgemeinschaftliche Vorteile zu bringen. Ähnlich wie bei einer Wohnungseigentümergemeinschaft können aber Rücklagen für Investitionen und Reparaturen gebildet werden, die z.B. aus dem Verkauf gemeinschaftlich erzeugtem Strom stammen können.

Welche Vorteile hat man als 7Energy Energiegemeinschaft?

Eine 7Energy Energiegemeinschaft hat genausoviel Freiheiten wie eine einzelnen Energiegemeinschaft, aber durch die Verwendung von Blockchain-Token lässt sich der Aufwand und die Kosten minimieren. Gleichzeitig eröffnen sich viele neue Möglichkeiten die erst durch die Blockchain-Technologie kostengünstig und einfach realisiert werden können. Das wesentliche Element in Phase 3 ist die vollautomatische Abrechnung der Energieflüsse mittels Blockchain-Token.